5. Deauville-Treffen in Lana/Südtirol

11. - 16.06.2007

Wir fuhren vom 09. - 17.06. 2007 die wohl herrlichsten 3016 Kilometer


1.Tag 09.06.2007

Anfahrt über Salzgitter-Bad wo wir Ute und Wolfgang treffen. Georg, Monika und Angelika fahren mit Auto und Motorradtransportanhänger. Die drei treffen wir dann im ersten Hotel. Unsere Tour startet um den Harz, durch Herzberg nach Worbis, Leinefelde, Mühlhausen Richtung Bad Langensalza. Weiter Richtung Gotha und dann Suhl. Unterwegs kamen wir in eine Polizeikontrolle. Alle 3 Motorräder wurden kontrolliert und natürlich nicht bemängelt. In Coburg größere Rast und dann weiter zum Treffpunkt Tennenlohe mit Maya. Maya und wir treffen praktisch Zeitgleich ein. Da Ute eine Helmschraube verloren hat und ihr Visier zerkratzt ist tritt Notfallplan A in Kraft - kurzer Anruf bei Hubert und er kümmert sich. Der ADAC hilft provisorisch mit einer Schraube aus. Danach durch kurzen Regen über die Autobahn nach Lenting. Georg, Monika und Angelika sind schon da. Hubert und Frau treffen auch noch ein und bringen die ersehnten Ersatzteile mit. Dann gehen alle Essen in der Gasthausbrauerei Hofmark.


2.Tag 10.06.2007

Morgens Regen abgewartet, dadurch späterer Start als geplant. Nach Tankstop über die A9, A99 und A8 Richtung Salzburg. Bei Irschenberg Fotostop und Rast wo wir auch die Autofahrer wieder trafen. Weiter bis Ausfahrt Siegsdorf und dann Querfeldein durch Inzell Richtung Österreich. In Saalfelden Tankstop. Weiter Richtung Fusch. Dort die Autofahrer getroffen und gemeinsame Rast. Danach Fahrt über die Hochalpenstraße mit Besuch der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe. Teilweise leichter Regen ansonsten super Wetter. Fotostops unterwegs auch vor Schnee mit den Motorrädern. Danach Abfahrt nach Heiligenblut. Dort das schöne Hotel Zur Post bezogen. Von der Terasse hervorragender Blick auf den Großglockner. Abendessen im Hotel und anschließend kleiner Rundgang durch den Ort.


3.Tag 11.06.2007

Ab Heiligenblut in Richtung Lienz durch das schöne Mölltal. Dann weiter durch das Puster Tal über Bruneck nach Brixen. Von dort nach Bozen und weiter Richtung Meran bis Lana. Gegen 15 Uhr am Treffpunkt im Gasthof Kirchsteiger in Völlan eingetroffen. Beim Treffen angemeldet und erste Bekannte begrüßt. Tanken gefahren und Quartier bezogen. Direkt nach dem Einchecken und Gepäck hochtragen begann ein fürchterliches Unwetter welches wir vom Balkon aus mit einem Grinsen und mit Begeisterung beobachteten. Abends noch etwas Essen und dann war das der 3. Tag. Wunderrschöne Gegend und ein hervorragendes Quartier mit herrlichem Blick über die Obstplantagen ins Tal. Auf dem Balkon sitzend schreibe ich den täglichen Tourbericht.


4.Tag 12.06.2007

Tour mit Clemens, Maya, Ute, Wolfgang, Martina, Lutz und uns zuerst durch das Vinschgau Val Vernosta zum Stilfzer Joch (Foto links). Nach einer sehr schönen Auffahrt dann eine tolle Abfahrt über den Umbrail Pass in der Schweiz (Foto rechts). Eine kleine Mittagspause in Glurns und weiter zum Reschensee.

Aufgrund einer Dauerbaustelle spontane Touränderung anstatt zum Reschenpass durch Berge und Wälder bis zu einer Bergstation in Rojen (Foto links).

Nach einem tollen Tag dann Abends der Empfang vom Präsident des Tourismusvereins Siegfried Dissertori und anschließendes Grillen.


5.Tag 13.06.2007

Tour diesmal mit 12 Motorrädern. Zuerst nach Meran, dann hoch in die Berge über Hafling (Foto links), Vöran, Mölten und Verschneid. Dort wieder den Berg runter und durch das Tal und die Obstplantagen nach Eppan. Dann hoch zum Mendelpass mit Abstecher zum Pénegal. Dort leider keine Sicht, also wieder runter. Ab jetzt leichter Regen. Weiter über Fondo nach Revo. An einem Rastplatz Picknick bei herrlichem Sonnenschein (Foto rechts).

Anschließend dann Proveis, St. Pankraz (Bild rechts) zurück nach Lana. Die Rückfahrt teilweise wieder feucht. Im Quartier dann Kaffee und Kuchen und mittlerweile sehr starker Regen. Abends ins Kirchsteiger zum Essen. 20 Uhr dann das Meeting mit Honda welches immerhin 2,5 Stunden dauerte.

6.Tag 14.06.2007

Anfahrt über Meran, St. Leonhard zum Jaufenpass (Foto links) mit Clemens, Michael, Christian, Lutz und Martina und uns. Danach zum Penser Joch (Foto rechts).

Dort 20 Minuten Aufenthalt, da Streckensperrung wegen Erdrutsch (Foto links). Nun Weiterfahrt über Renon Ritten nach Klobenstein. Unterwegs die Begegnung mit ausgerissenen Pferden (Foto rechts). Sie wurden später wieder eingefangen. In Klobenstein angekommen Rast in einem Lokal bei herrlichem Wetter. Danach Abfahrt ins Tal nach Bozen mit anschließender Heimfahrt Lana. Abends dann mit dem Bus in die Raiffeisenhalle zum DmD Abend. Nach einem hervorragenden Abend mit hervorragendem Essen Heimfahrt mit dem Bus.

7.Tag 15.06.2007

Meine erste Tour als Tourguide bei einem DmD mit eigentlich 10 Motorrädern. Zum Start waren wir dann nur noch 4. Somit wurde es eine Runde mit den Ungarn, die sehr spaßig wurde. Zuerst ging es nach Bozen incl. einmal Verfahren. Dann weiter Richtung Brixen und später rechts ab Richtung Welschnofen über den Karerpass nach Canazei(Foto links). Nun Sellerjoch, Grödnerjoch, Passo di Campolongo und Passo Pordio mit Zwischenstop in Arabba. Zurück wieder über Karerpass und dann Rosengarten zum Nigerpass. Dort hatte ein Ungar einen Umfaller, aber nichts weiter passiert. Irgendetwas war in der Kurve auf dem auch wir ausgerutscht sind. Zum Glück keine weiteren Stürze und sie liessen sich auch nicht die gute Laune verderben (Foto rechts). Weiter dann nach Blumau, Bozen und Lana. Tankstop und Anfahrt zum Fotoshooting. Seit den Dolomiten überwiegend Regen, trotzdem alle gutgelaunt. Nach dem Fotoshooting Convoi zum Kirchsteiger. Anschließend Umziehen, mit dem Bus zurück zum Kirchsteiger und Abendessen. Nach Ausklingen dieses Abends vorbereiten auf Abreise.


8.Tag 16.06.2007

Rückreise mit Christoph CH, Clemens, Ute, Wolfgang, Maya, Lutz, Martina und uns. Start nach Verabschiedung im Kirchsteiger pünktlich 9:30 Uhr Richtung Schweiz über den Ofenpass (Foto links). Dann weiter über den Flüelapass (Foto rechts). Verabschiedung von Christoph, Lutz und Martina und Weiterfahrt durch Lichtenstein nach Österreich. Dort Rast und weiter nach Lindau über einen Mix aus Autobahn und Landstraße bis zum Ziel Meckesheim. Abends gemeinsames Essen mit Sylvia im Lamm.


9.Tag 17.06.2007

Nach einem gemeinsamen Frühstück mit Clemens und Sylvia ging es dann als erstes Richtung Frankfurt über Bammental und Leimen. In Frankfurt dann Maya abgesetzt und Weiterfahrt mit Ute und Wolfgang. In Jesberg eine letzte Rast zum Stärken und dann nach Hause. Auf der A7 trennten sich dann die Wege von Wolfgang und Ute und uns (Foto links). Zu Hause angekommen erst einmal alles ausgepackt und das Motorrad in die Garage gebracht. Es war eine wunderschöne Tour und das Drumherum (Foto rechts).


Noch ein paar Daten für die Interessierten:

verbrauchter Sprit 137,37 Liter
bezahlter Sprit 180,18 Euro
Gesamtfahrleistung 3016 km