2. Deauville-Treffen in Vianden/Luxemburg

17. - 20.06. 2004
Unsere Tour ging vom 16. - 20.06.2004


1.Tag Mittwoch, 16.06.2004

Die erste größere Tour mit Manuela sollte uns zum Deauvilletreffen nach Vianden führen. Wir also gemütlich gestartet auf der B1 Richtung Westen mit dem Ziel Ennepetal. Dort angekommen Freunde besucht bei denen wir auch Übernachtet haben.


2.Tag Donnerstag, 17.06.2004

Morgens nach dem Frühstück also weiter Richtung Trier über die BAB, da es extrem windig war. Von Trier aus weiter nach Luxemburg. Dort unter anderem die Kasematten besichtigt und die Stadt angesehen (Foto links). Weiter ins Zentrum und etwas gegessen. Später ging es weiter nach Vianden (Foto rechts). Unterwegs den Parkplatz wiedererkannt, wo ein Jahr vorher der Käse entsorgt wurde, weil er im Koffer anfing zu stinken. In Vianden angekommen als Erstes zum Info-Desk anmelden und zurück zu unserm Hotel. Dort waren wir untergebracht mit den Deauville-Fahrern der Niederlande. Abends gemütlich auf der Terasse des Hotel Petri gegessen und nebenbei Fußball geschaut, denn es war ja Europameisterschaft in Portugal.


3.Tag Freitag, 18.06.2004

Vormittags mit Manuela einen Rundgang durch Vianden gemacht (auch shopping genannt) und dank Regen von Laden zu Laden mehr drin als draußen. Gegen Mittag mit einer handverlesenen Auswahl Treffteilnehmern eine kleine Rundfahrt durch den Norden Luxemburgs. Ein erster Stop kam dann am großen Wasserreservoir zur Stromerzeugung (Foto links). Danach ging die Tour weiter über kleine Straßen kreuz und quer durch Luxemburg. Als wir wieder zurück waren wurde das Motorrad am Hotelparkplatz abgestellt , umgezogen und zu Fuß Richtung Schloß (Foto rechts). Auf dem Weg dorthin ging es vorbei an allen Anderen (Foto ganz rechts). Im Schloß gab es eine Besichtigung mit anschließendem Empfang durch die Bürgermeisterin im Rittersaal. Abends dann Essen mit einigen vom Treffen und Fachsimpeln mit Oldtimer-Fahrern die ihr alljährliches Treffen in Vianden hatten, parallel zu unserem Treffen. Bei Open-Air Musik und Ramazotti den Abend gemütlich ausklingen lassen.


4.Tag Samstag, 19.06.2004

Heute nun eine Tour durch Luxemburg mit Ziel Esch sur Sure. Dort den Ort angeschaut, Pause gemacht und Fotoshooting mit dem DmD Banner des zweiten Treffens (Foto links). Nachdem der kleine aber feine Ort erkundet war ging es dann wieder zurück zu den Motorrädern. Nach einer Ehrenrunde durch den Ort ging es zum vereinbarten Sammelplatz des Fotoshootings. Dort stand schon ein Feuerwehrauto, welches, dank Leiter am Fahrzeug, als Podest für die Fotos dienen durfte. Motorräder so weit das Auge reichte (Foto rechts). Aufgrund der Menge der Teilnehmer standen die Motorräder in 3 Reihen. Es gab viel Spaß für Alle. Danach kamen zwei Motorradpolizisten dazu, die unseren angemeldetet Konvoi 40 km zurück nach Vianden begleiteten. Der Konvoi war schon ein Ereignis in diesem wunderschönen Land. Zurück in Vianden wurde leider einer unserer Teilnehmer von einem angetrunkenen Autofahrer umgeworfen, aber außer "Blechschaden" war zum Glück nichts passiert. Ein Sponsor mit Transporter vor Ort transportierte die defekte Maschine später nach Hause. Abends dann ein gemeinsamer Abend mit Essen, Tombola und Tanz.


5.Tag Sonntag, 20.06.2004

Der Tag der Abreise. Wir versammelten uns vor dem Hotel Berg en Dal um uns zu Verabschieden. Eine etwas größere Gruppe fuhr also quer durch die Eifel zurück. Unterwegs gab es noch eine Rast an der Nordschleife vom Nürburgring (Foto links). Danach geht es weiter in einem Mix aus Landstraße und Autobahn nach Ennepetal. Dort angekommen gab es noch schnell einen Kaffee und dann weiter mit Matze Richtung nach Hause. Unterwegs noch in Höxter eine Pause zum Essen und Verabschieden gemacht (Foto rechts). Danach fuhr dann jeder in seine Richtung nach Hause. Hinter Hildesheim ging es wieder über die B1 immer hinter einem Unwetter her. Schnell noch ein Fotostop für den Regenbogen (Foto ganz rechts) und dadurch Ankunft im Trockenen. Das war unsere erste Tour zu Zweit, die sehr schön war. Wir freuen uns auf das Treffen im nächsten Jahr...